Aschenputtel

Es war einmal eine liebevolle Mutter, die sehr krank wurde. Sie merkte, dass ihr nicht mehr viel Zeit blieb, daher sagte sie zu ihrer einzigen Tochter: „Mein liebes Kind, ich werde leider nicht mehr lange lebe, aber ich will vom Himmel herunter schauen und auf dich achten.

Aschenputtel

Es war einmal eine liebevolle Mutter, die sehr krank wurde. Sie merkte, dass ihr nicht mehr viel Zeit blieb, daher sagte sie zu ihrer einzigen Tochter: „Mein liebes Kind, ich werde leider nicht mehr lange lebe, aber ich will vom Himmel herunter schauen und auf dich achten. Bleib das freundliche Mädchen, dass du bist!“ Einige Tage später verstarb die Mutter. 

Ihr Mann jedoch heiratete nach einem Jahr eine andere Frau. Diese hatte bereits zwei Töchter, die zwar hübsch, aber garstig und unfreundlich waren. Daher hatte das arme Stiefkind keine leichte Zeit, denn es wurde von den beiden anderen Töchter gehänselt. Sie nahmen ihr die schönen Kleider weg und gaben ihr stattdessen graue alte Lumpen. Außerdem musste sie für die beiden arbeiten, Feuer machen und kochen. Manchmal trieben es die bösen Schwestern so weit, dass sie dem armen Mädchen Linsen und Erbsen in die Asche warfen und sie zwangen, diese daraus wieder heraus zu suchen.

Am Abend durfte sie nicht einmal in einem Bett schlafen, sondern musste sich in die Asche vor dem Ofens legen. Davon war sie immer ganz schmutzig und grau und wurde daher nur mehr Aschenputtel genannt.

Bitte um einen Augenblick Geduld.