Rotkäppchen

Es war einmal ein kleines süßes Mädchen, das jeder gern hatte. Ganz besonders lieb hatte es aber seine Großmutter. Einmal schenkte sie ihm ein Käppchen aus rotem Samt, und weil ihm das so gut stand, und es nichts anderes mehr tragen wollte, hieß es von nun an Rotkäppchen.

Rotkäppchen

Es war einmal ein kleines süßes Mädchen, das jeder gern hatte. Ganz besonders lieb hatte es aber seine Großmutter. Einmal schenkte sie ihm ein Käppchen aus rotem Samt, und weil ihm das so gut stand, und es nichts anderes mehr tragen wollte, hieß es von nun an Rotkäppchen. Eines Tages sprach ihre Mutter zu ihr: „Komm, Rotkäppchen, da hast du ein Stück Kuchen und eine Flasche Wein, bring das der Großmutter. Sie ist krank und schwach und wird sich sicher über so ein Geschenk freuen. Aber passe unterwegs auf, dass du nicht vom Weg abkommst und dich im Wald verläufst“.

„Ja, ich werde auf mich Acht geben“, versprach Rotkäppchen Ihrer Mutter und machte sich auf den Weg zur Großmutter, die in einem Haus draußen im Wald lebte. Unterwegs begegnete ihr ein Wolf. Da Rotkäppchen aber noch nie einen Wolf gesehen hatte und zu jedem immer freundlich war, fürchtete sie sich nicht vor ihm. „Guten Tag! Wo gehst du denn so alleine hin, Rotkäppchen?“ fragte der Wolf. 

Bitte um einen Augenblick Geduld.